Baron de Ley Reserva 2014

 

 

Das Château, ein ehemaliges Benediktinerkloster aus dem 16. Jahrhundert, befindet sich auf der linken Seite des Ebrotals inmitten der 400 ha Weinberge, die direkt um das Château herum angelegt wurden, so dass die Trauben vom Rebstock in den Keller einen kurzen Weg haben.

Bei Barón de Ley werden nur eigene Trauben verwendet, es handelt sich also um eine Erzeugerabfüllung. Ferner besitzt Barón de Ley die Genehmigung, Cabernet-Sauvignon Trauben anzubauen und den klassischen Tempranillo-Trauben beizumischen. Schließlich werden für die mehrjährige Holzfassreife stets neue Barriques verwendet. Dies verhilft den Barón de Ley-Weinen zu einem neuen, internationalen Stil, der sich deutlich von dem der üblichen Rioja-Weine abhebt.

 

 

 

Anbaugebiet: DOCa Rioja

 

Jahr: 2013

 

Erzeuger: Baron de Ley S.A.

 

Rebsorten: 100% Tempranillo

 

Farbe: rot

 

Reifegrad: Genießen und Lagerungsfähig

 

 

 

Beschreibung:

 

Der Baron de Ley Reserva beeindruckt durch eine kräftige Frucht und würzige, mediterrane Nuancen, wunderbar kombiniert mit den Spuren seines Reifeprozesses. Er verlässt das Weingut, nachdem er in Fässern und in der Flasche gereift ist. Ein perfekt balancierter, harmonischer Wein mit großem Potenzial.

 

Serviervorschlag: Ein idealer Begleiter zu Braten, Wild und zu Nudelgerichten.

 

Serviertemperatur: 16 Grad

 

Analysewerte: Alkoholgehalt: 13.50 %, Restzucker: 1.80 g/l, Säure: 5.32 g/l

 

schon trinkbar: sehr gut, optimal trinkreif: 2018/19, vorher öffnen: 2 Std. Lagerungsfähig bis (mind.): ca. 4 bis 6 Jahre

 

 

Herstellung:

 

20 Monate in neuen Barriques aus amerikanischer Eiche und mindestens weitere 24 Monate auf der Flasche, bis zur Erreichung seiner vollendeten Trinkreife. Dieser Wein wurde keiner Filtrierung oder Stabilisierung unterworfen, wodurch sich natürliche Trübteilchen in der Flasche befinden können.

 

 

Auszeichnung: Decanter: 95+ Pkt. (Jg. 10),  Falstaff: 92 Pkt. (Jg. 10)